Hüttwirt in Leogang

Im malerischen Ortsteil Hütten, gleich neben dem Bergbau- und

Gotikmuseum, am Radweg und direkt an der beschwingt

vorbeiplätschernden Leoganger Ache liegt der Gasthof Hüttwirt

der Familie Pichler. In der Bergbauzeit diente das prächtige

Gebäude aus dem 16. Jahrhundert als Gewerkenhaus,

in dem die Bergbaugeschäfte abgewickelt wurden. Seit 1934

sind das Wirtshaus und die der Heiligen Anna geweihte

Kapelle, die für Hochzeiten gerne genützt wird, in Familienbesitz.

Als Gast nimmt man in der Zirbenstube oder Barbarastube –

beide liebevoll dekoriert – oder im Gastgarten unter der alten

Linde Platz. Dann lässt man sich von Küchenchef René mit

deftiger Hausmannskost oder mit leichten, pfiffigen Menüs

begeistern. Mehr über das Ambiente und die Kochkünste von Familie Pichler in unserem "Kulinarischen Spaziergang" durch den Pinzgau.